Der Verein

Hier erfahren Sie, wer und was wir sind, finden unsere Satzung und den Antrag auf Mitgliedschaft und können nachlesen, wie es mit der Windkraft in Ranstadt bis jetzt gelaufen ist.
titelbild verein.jpg
Wer wir sind

Nur wenige Wochen, nachdem die auf dem Rühlskopf und im Kirchwald geplanten Windräder auf den Seiten des Regierungspräsidiums Darmstadt aufgetaucht waren, formierte sich in Ranstadt der Widerstand: Initiiert von sieben BürgerInnen aus Ranstadt und Bellmuth und mit Unterstützung der Bürgerinitiativen aus Wallernhausen, Fauerbach, Schwickartshausen, Borsdorf und Schotten sowie der Vernunftkraft Hessen und des Ranstädter Rathauses (vielen Dank dafür!) wurde am 14. April 2016 die "Initiative Leben in Ranstadt" aus der Taufe gehoben.

Der Widerstand gegen einen mächtigen Gegner ist kostspielig. Die "Werbetrommel" wollte gerührt und ...

Weiterlesen

Rückblick auf Ranstadt

Der Rückblick auf die Geschehnisse rund um die geplanten Windkraftanlagen auf dem Rühlskopf und im Kirchwald lesen sich ein bisschen wir ein Krimi. In einer Art Tagebuch haben wir sie festgehalten.

17. März 2016

Erstmals tauchen die fünf geplanten Windräder im Kellerwald und am Rühlskopf auf Seite 11 der „Übersicht über alle im Regierungsbezirk Darmstadt betriebenen, genehmigten und beantragten Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von mehr als 50 m“ auf. Mit anderen Worten: ABO Wind hat die Unterlagen beim RP Darmstadt eingereicht, als Hersteller der Anlage wird die Firma Nordex aufgeführt ...

Weiterlesen

 

Das Protestfest

Wie hoch sind 230 Meter? Was sagt die Fledermaus zur Windkraft? Ist die Windkraft wirklich eine alternative Energiequelle?

Was plant die

Gemeinde? Und

was steht uns im

Ostkreis der

Wetterau noch

alles bevor?

Mit all diesen

Fragen im

Gepäck luden wir

am 17. Juli 2016

zum Protestfest an die Fischteiche

zwischen Ranstadt und Wallernhausen

ein - in unmittelbare Nähe also zu den geplanten Windrädern ...

Weiterlesen

protestfest plakat.jpg